STOFFTAPETE / TEXTILTAPETE

Die Stofftapete ist eine Stoffgewebetapete. Sie besteht aus einer Trägerschicht mit einem strapazierfähigen Papieruntergrund oder mit Vlies. Darauf folgt die finale Schicht aus Kunst- oder Naturfasern z.B. Wolle, Leinen, Kunstseide,…

In der Tapetenherstellung wird zuerst ein festes Netz aus Naturfasern gewoben, welches anschließend auf den Papierträger kaschiert wird. Obwohl die Tapetenfarben meist durch den eingefärbten Stofffasern hervorgebracht werden, kann eine individuelle Oberfläche auch durch Nachbehandlung mittels Bedruckung entstehen.

Der Einsatz von exklusiven Materialien und die Dichte der Fasern und Fäden entscheiden über die Tapetenqualität, die Optik und das Preisniveau.  

Stofftapete: Vorteile / Nachteile

Vorteile von Stofftapeten:

  • Oberfläche ist optisch edel und hochwertig
  • gute Haptik, angenehm beim Anfassen
  • Schall- und wärmedämmend je stärker die Fasern
  • leichte Reinigung auch mit Staubsauger
  • geringer Verschmutzungsgrad
  • lange Haltbarkeit
  • erste Schicht (Nutzschicht) leicht zu entfernen, Trägerpapier kann wandseitig als neue Makulaturschicht verwendet werden
    finden

Nachteile von Stofftapeten:

  • empfindliche Oberfläche
  • hochpreisig
  • besonders saubere und genaue Montage erforderlich

Stofftapete: Tapetendaten
  • Rollenbreite: 0,53m / 0,75m / 0,90m
  • Rollenlänge: 7,5m - 10,5m
  • Material: Natur- oder Kunstfasern auf Zellulose- oder Vliesträger
  • Typen: Vielfältige Faserausführungen: Gewebe, Einzelfäden, Faserdichte, Lichtechtheit

Stofftapete: Verarbeitung
  • Zuschnitt: fast genauer Zuschnitt, maßstabil - Tapete dehnt sich nicht aus, Musterversatz beachten
  • Haftung: Spezialkleister
  • Kleisteranbringung: Wandklebetechnik, Kleister nur an Wand
  • Einweichzeit: unterschiedlich, Herstellerangaben beachten
  • Anbringung: Naht an Naht