KONTAKT

  • Tapetenberatung
  • Tapetenverkauf
  • Besichtigungstermin
  • Tapezierarbeiten


Fragen Sie uns an
TEL. 03431 - 607 33 67

> ALLE KONTAKTDATEN


TAPEZIERARBEITEN

Schöner Wohnen mit Tapete an Wand und Decke

Tapetenwechsel gewünscht? Wir richten für Sie vor und tapezieren Ihre Wohnung, Küche, Schlafzimmer, Büro, ...
Ob als Raufaser,
Glasfaser, Papier oder Vlies, Tapeten bieten unendliche Möglichkeiten Räume schöner zu machen und dabei negative Grundrisse und Wandoberflächen zu kaschiert.

Vom aktuellen Tapetentrend bis zum klassischen Tapetenmuster oder der Tapetenfarbe, die Raumstylisten bieten eine große Tapetenauswahl für jeden Einrichtungswunsch. Suchen Sie sich Ihre Lieblingstapete aus! Ob in unseren Ausstellungsräumen bei Döbeln oder über Tapetenmuster, welche wir Ihnen für kurze Zeit überlassen.

Die Raumstylisten bieten:

  • Tapetenberatung
  • Prüfen von Tapetenuntergrund: Risse, Trag- & Saugfähigkeit
  • Bedarfsermittlung: Grundierung, Tapetenleim, Tapetenbahnen
  • alte Tapete entfernen
  • Untergrund sanieren: verputzen, spachteln, glätten
  • Wand tapezieren
  • Decke tapezieren
  • Bordüre tapezieren

Tapetenberatung & Tapetenratgeber

Worauf muss man beim Tapetenkauf achten?
Welche Tapete passt zu mir?

Als Maler und Tapezierer stehen wir Ihnen beim Thema Tapete mit Rat und Tat zur Seite. Gemeinsam stimmen wir alles aufeinander ab: Ihr Lieblingsdekor und Wandfarbe mit den vorhandenen Raumverhältnissen und Ihren finanziellen Möglichkeiten.

Welche Kriterien zur Tapetenauswahl sind wichtig?

  • Zimmergröße & Raumwirkung: Farbe, Muster
  • Zimmernutzung: Oberfläche, Reinigung, Pflege
  • Wand & Untergrund: Putzqualität, Saugkraft, alte Beläge
  • Tapetenmaterial: Qualität, Gesundheit, Nachhaltigkeit

Ist ein Vor-Ort-Termin notwendig?
Eine Besichtigung und Planung ist notwendig, damit wir bei der späteren Verarbeitung der Tapeten keine bösen Überraschungen erleben und sich die Malerkosten aufgrund zusätzlicher Arbeiten nicht erhöhen. Wir können die Lage schnell prüfen, Sie individuell beraten und den Renovierungsaufwand kalkulieren.

Wie wird der Tapetenuntergrund geprüft?
Um die Eignung der Wand oder Decke zu ermitteln gibt es einfache Methoden bei denen Erfahrung eine große Rolle spielt. Nach Absprache und Notwendigkeit können auch technische Prüfgeräte zum Einsatz kommen.

Eine allgemeine Sichtprüfung dient zur groben Feststellung der Oberflächenbeschaffenheit z.B. Risse, Rostflecke, Wasserschäden, Nikotin.
Danach kann eine Wischprüfung, Klopfprüfung, Kratzprobe, Abreißprüfung und  Saugfähigkeitsprüfung erfolgen um eine Aussage über die Tragfähigkeit / Festigkeit von Putzen, Farbanstrichen und anderen Untergründen treffen zu können.


Vorarbeiten

Die richtige Vorbereitung ist wichtig, wenn die Wand später gut aussehen und die Tapete halten soll. Der Untergrund muss passen und auf die entsprechende Tapetenart abgestimmt sein.

Arbeiten zur Wandoptimierung vor dem Tapezieren:

  • alte Tapeten einweichen, lösen und entfernen
  • Altanstriche abtragen, abschleifen oder überspachteln
  • alte Leimfarbe abwaschen
  • Bohrlöcher füllen und verschließen
  • Risse und kleine, lose Putzstellen ausbürsten, verspachteln, schleifen
  • unebene Putzwänden komplett mit Spachtelmasse ausgleichen und glätten
  • säubern und reinigen von tragfähigen Oberflächen
  • Schimmelpilzbeseitigung
  • feuchte Wände und Räume trocknen
  • Grundierung und Tiefengrund auftragen

Wände tapezieren

Wir bekommen Ihre Tapete ohne Schwierigkeiten an die Wand. Sind die Tapetenbahnen ausgemessen und zugeschnitten, ist der richtige Tapetenleim gewählt und die passende Weichzeit verstrichen, dann beginnt die Wandverklebung. Abhängig vom Dekor geht es an die Wand, um Fenster, Türen, Außenecken und Innenecken.

Viele Tapeten haben ihre Eigenheiten die es beim Verkleben zu beachten gilt. Vor allem der richtige Umgang mit nicht ganz alltäglichen Tapetentypen.

Decken tapezieren

Eine Raumdecke über Kopf und auf der Leiter stehend zu tapezieren ist anstrengend und mühsam. Die Schwerkraft der Tapete erfordert eine perfekte Untergrundvorbereitung, eine gründliche Planung und die schnelle Verklebung der Tapetenbahn in einem Stück. Die Deckenlänge wird im Gesamten mit einer großen Tapetenbahn verklebt.

Besonders bei der Decke zeigt sich, ob die Seitenwände rechtwinklig zueinander stehen. Ein gerades ausrichten und ein gleichmäßiger Verlauf der Tapetenbahnen über die gesamte Decke ist dabei wichtig. Mit ausreichender Fachkenntnis, Erfahrung und Sorgfalt bringen wir schnell und zuverlässig Ihren neuen Look an die Decke.

Dachschräge / schräge Wände tapezieren

Auch Dachschrägen wollen mit Tapete gut in Szene gesetzt werden. Die zu schaffenden Voraussetzungen beim Tapetenuntergrund sind stets gleich. Wie beim tapezieren der Decke bedarf es auch bei Dachschrägen eines verstärkten Tapetenkleister mit sofortiger Haftung, welcher aber noch kurzzeitig Korrekturen zulässt.

Knifflig wird es vor allem, wenn durchgefärbte Mustertapete auf schräge Wände kommt. Ohne nachträglichen Farbanstich
muss die Tapete sofort akurat und saubere verklebt sein.
Weil der Übergang von der Schräge zur senkrechten Wand  nicht durchtapeziert wird, muss beim Stoß auf das weiterführende Muster / Dekor geachtet werden.

Tapetentrocknung und Farbanstrich

Tapeten können überstrichen werden. Bei einigen Tapeten ist das Streichen nach dem Tapezieren sogar erforderlich z.B. Raufasertapeten.

Nach dem tapezieren muss die Tapete aber ordentlich durchtrocknen. Die dafür benötigte Zeit ist abhängig von der Beschaffenheit der Tapete, der Verarbeitung, den Wand- und Raumbedingungen in der die Tapetenfeuchtigkeit entweichen kann.

Von einer Beschleunigung durch Heizgeräte, der lang anhaltenden Raumlüftung oder gar mit Durchzug, wird abgeraten. Der Trocknungsvorgang sollte bei stetig warmen Temperaturen, langsam und gleichmäßig erfolgen. Dann entstehen nach dem Malen der Tapete keine Blasen oder Streifen, löst sich die Tapete nicht von der Wand.