RENOVIERUNG MIETWOHNUNG

Schöner wohnen in Berlin.

Fußbodenaustausch in der gesamten Mieteinheit.
Der alte Teppich kam raus, neuer PVC-Designbelag rein.
Durch die geringe Aufbauhöhe kann theoretisch auf dem alte Bodenbelag aufgebaut werden. Damit hat jeder Mieter die Chance, für die Dauer der Anmietung, seinen Lieblingsdekor reinzulegen.

Nicht nur der Fußboden wurde aufgefrischt. Die Wohnstube und das Schlafzimmer wurden frisch gestrichen und kleine, dekorative Details, wie z.B. Bordüren, in die Raumgestaltung eingeflochten.


Arbeiten

  • Zimmerberäumung 
  • Verlegung von Designbelag und Sockelleisten    
  • Malerarbeiten 
  • Reinigung
  • Renoviertes Wohnzimmer mit neuem Designbelag und Wandfarbe

  • Wohnzimmer vorher - mit Teppich und weißen Wänden

  • Rosa Wände mit Farbabstufungen und ein Click-Vinylboden in Nußbraun

  • Die Berliner Mietwohnung vor den Malerarbeiten

  • Eine Zimmerwand mit kräftiger Rot/Rosa Wandfarbe

  • Vorher-Bild mit geweißter Raufasertapete

  • Abgeschlossene Malerarbeiten im Schlafzimmer

  • Das Schlafzimmer vor der Renovierung ohne Farbgestaltung

  • Das neue Schlafzimmer mit mehr Farbe, passender Bordüre und Designboden

  • Schlafzimmer mit Teppichboden vor der Wohnungsrenovierung

  • fertige Bodenlegerarbeiten mit Klick-Vinylboden im Schlafzimmer

  • Verlegung von Vinyl Klickboden

Click Designbelag

Vinylfußboden mit Klicksystem. Unkomplizierter Bodenbelag, nicht verklebt, schnell verlegt und wieder entfernbar - wie bereits vom Klicklaminat bekannt.

Das Vinylboden-Clicksystem besitzt die Materialvorteile aller Designböden und lässt sich darüber hinaus mit wenig Zeitaufwand und ohne viel Schmutz und ohne Klebstoff problemlos, sauber und komplett staubfrei auslegen.
Die aus einzelnen Planken oder Fliesen zusammengefügten Beläge haben, je nach Hersteller, verschiedene Verriegelungssysteme.

Rein theoretisch kann der Belag mit in die nächste Wohnung umziehen. Oft als Verkaufsargument genutzt, findet es in der Praxis aber kaum Anwendung.

nach oben

Markus Reichel
Maler und Inhaber der Raumstylisten
kontaktieren